Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator website Zum Hauptinhalt springen

Etter en uke på Korsika kan jeg ikke si annet enn å si at dette er min favorittøy 😍

Korsika ist eine französische Insel im Mittelmeer nördlich von Sardinien. Mit seinen hohen Bergen, dem türkisfarbenen Wasser und den gemütlichen Städten hebt sich dieses Juwel von allem ab, was ich bisher gesehen habe.

Das Flugzeug landete in Bastia und wir hatten dort ein Auto gemietet. Es waren nicht viele Minuten bis zum ersten Hotel, in dem wir übernachten wollten, dem Calavita Hotel. Ein gemütliches Hotel mit einer unglaublich coolen Dachterrasse mit Meerblick, einem Restaurant und einer kleinen Grünanlage mit Swimmingpool und Whirlpool.
Am nächsten Morgen wachten wir bei herrlichem Wetter auf, also brauchten wir nur noch ein morgendliches Bad im Meer zu nehmen, bevor wir nach Nonza fahren mussten.
Nonza ist ein gemütliches kleines Dorf im Norden der Insel. Von der Stadt aus blicken Sie auf den traumhaft schönen Strand mit schwarzen Steinen und türkisfarbenem Wasser.

Nach einem kleinen Badestopp fuhren wir noch ein paar Stunden Richtung Süden. Calvi war die nächste Station zum Tauchen und Schnorcheln.
Calvi ist eine kleine, unglaublich gemütliche Stadt mit engen Gassen und einem gemütlichen Hafen mit Restaurants + vielen anderen Dingen. Wirklich ein kleines Paradies. Von hier aus sollten wir einen Bootsausflug zu einem Ort unternehmen, an dem es Möglichkeiten zum Tauchen und Schnorcheln gab.

Etter en superkul tur skulle vi tilbake til Calvi hvor vi skulle overnatte på hotell Revellata. Et koselig hotel med gangavstand til sentrum. Jeg må jo innrømme at det føles godt å bo på hotell innimellom, når jeg vanligvis bor i en van uten bad 😅🛀

Men før det måtte vi en tur innom en butikk for å få kjøpt oss dykkemasker og snorkler, for dette var GØY 😃

Nach einer Nacht hier (ich hätte hier viel länger bleiben können) machten wir einen weiteren Rippenausflug, um das Naturschutzgebiet Scandola und die Klippen / Schluchten von Calanques Piana zu sehen, die auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes stehen. Und natürlich kein Ausflug ohne erneutes Schnorcheln, wir nutzten jede Gelegenheit dazu.
Vi skulle bli plukket opp i Cargese vest på denne vakre øya, 2,5 times kjøretur sørover fra Calvi. Veien hit hadde jeg ikke sett for meg, og jeg kjente at min store lidenskap for sykling virkelig kom fram da vi kjørte gjennom snirklete veier langt oppe i fjellet med en helt magisk utsikt over havet. Hit MÅ jeg dra å sykle, det er jo et paradis for landeveissykling her (hvis man er glad i fjell, vel og merke) 🤩

Als wir in Cargese ankamen, wurden wir abgeholt und es ging mit gutem Tempo zum Scandola-Naturreservat, eine 45-minütige Rib-Fahrt.
Als der Kapitän beim Einfahren in die engen Höhlen Musik auflegte, gab es Gänsehaut von Kopf bis Fuß.

Durch beeindruckende Klippen direkt aus dem Meer von bis zu 300 Metern Höhe war es von Anfang bis Ende wirklich eine Gänsehautfahrt.

Turen ble avsluttet med snorkling i solnedgangen 🤿🌅 Heeeeelt magisk 😍 Så fort man ser under vann åpner det seg en helt ny verden og vannet er helt turkis.

Ein weiterer völlig unbeschreiblicher Tag ist vorbei und wir fahren weiter zur Südostseite der Insel und nach Favona.

Das Hotel war ein gemütliches Drei-Sterne-Hotel, dessen Zimmer gerade renoviert worden waren, und das sollte unsere Basis für die letzten Tage der Reise sein. Dieses gemütliche Hotel, Les Pavillons Du Golfe, war nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Direkt gegenüber gibt es auch einen kleinen Laden wo man frische Baguettes und andere Kleinigkeiten kaufen kann. Super Service und ein günstiges Hotel, das absolut zu empfehlen ist, wenn man günstig übernachten möchte.

På denne fine lille stranden ved hotellet fant vi små perler hvor vi kunne være helt for oss selv 🏖

Vi var vel nesten mer i vannet på denne turen enn over, men sånn måtte det bare bli når det er så heeeelt sykt deilig vann 💦

Dafür mussten wir einen Abstecher in die ganz besondere Stadt Bonifacio im Süden der Insel machen. Die Stadt liegt an der südlichsten Spitze von Korsika und diese märchenhafte Stadt der Seltenheit, in einem Schloss, balanciert auf einer Klippe, die über dem Wasser hängt. Der Hafen in der Stadt Bonifacio ist einer der ältesten der Insel und seit dem frühen 12. Jahrhundert gibt es hier Hafenbetriebe. Hier gibt es viele Restaurants im Freien und gemütliche Geschäfte. Vom Hafen aus können Sie auch mit der Fähre in weniger als einer Stunde nach Sardinien übersetzen.

 

Von der kleinen, gemütlichen Steintreppe, um das Schloss besser zu sehen, öffnete sich eine ganz neue Welt und wir entdeckten einen Strand entlang der Klippen namens Secret Beach. Da mussten wir einfach hin. Wir liefen auf einer schmalen kleinen Schotterstraße oben auf den Klippen, der Kies war komplett weiß und es war, als würde man in ein kleines Abenteuer hineingehen.

Als wir am Strand ankamen, begann die Sonne unterzugehen, aber wir mussten eine Weile ins Wasser gehen, nachdem wir gesehen hatten, wie sich eine Höhle öffnete, aus der Menschen sprangen. Es musste also erkundet werden.
Von weitem sah es aus wie ein Sandstrand, aber es stellte sich heraus, dass es ein Teil des hellen Berges war. In kleinen Höhlen saßen die Leute und amüsierten sich, und ich habe so etwas noch nie wirklich gesehen.

Vi måtte rett og slett bare hoppe i havet 💦

Zurück in der Stadt wollten wir das Schloss besuchen, und hier war es eine sehr kleine Gemeinde mit Cafés in kleinen, engen Gassen. Es war spät in der Nacht, als wir dort waren, aber was für eine gemütliche Stadt im Schloss. Hier lebten Menschen, Wäsche hing aus dem Fenster und Menschen gingen durch die Straßen.

Zu guter Letzt erfuhren wir, dass es um 23 Uhr ein Feuerwerk vom Schloss geben würde, also mussten wir dieses mitbringen. Es war heftig und absolut magisch, die Franzosen wissen wirklich, wie man Atmosphäre und Gänsehaut erzeugt.

Es gibt noch so viel mehr, was ich auf dieser märchenhaften Insel erkunden möchte, aber da wir noch einen Tag übrig hatten, wollten wir unbedingt den berühmten Strand von Santa Giulia besuchen.
Og for en strand…. 🤩 Med turkis vann på den ene siden og blått vann på den andre siden, med små koselige plasser å spise helt nede ved stranden og et vann så klart og turkis som jeg bare har drømt om så ble det en opplevelse å se denne stranden også.

Tusen takk for turen, dere er bare helt fantastiske mennesker Caroline, Jacob og Christian 🥰

Jeg sitter igjen med minner for livet og vil aldri glemme denne turen, og hit skal jeg definitivt tilbake snaaaart 😍 Bare da med Hjulius 🚌

Jeg kommer også til å sette opp en gruppetur hit også, men det kommer jeg tilbake til. For dette stedet stedet må bare oppleves 🤩 Det vil bli en tur med snorkling, dykking for de som ønsker å prøve det, båtturer til nydelige plasser, bade i lunkent fjellvann, juving og selvfølgelig masse bading i det turkise vannet 🥳

Takk for at du følger meg på min reise 🙌

 


 

Erhalten Sie nützliche Tipps direkt per E-Mail!

Ungültige E-Mail-Adresse
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, Sie können sich jederzeit abmelden

Lassen Sie eine Antwort