Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator website Zum Hauptinhalt springen

Heiii igjen ☺️
Så utrolig koselig at du blir med videre på turen 🥰
Im Moment sitzen wir da und genießen eine ordentliche italienische Pizza und schauen norwegisches Fernsehen.

Ettersom dagene går her nord i Gardasjøen, nærmere bestemt Torbole, skjønner jeg at dette virkelig er det paradiset jeg har drømt om at skal finnes et sted 😍
Wir sind nun schon mehrere Wochen hier und haben noch nicht einen Bruchteil von allem erlebt, was man hier im Trentino erleben kann.
Aber seit dem vorigen Beitrag haben wir hier in der Gegend mehrere traumhaft schöne Erfahrungen gemacht.

Auch hier gab es noch einige Radtouren, und eine Tour ist so schön wie die andere. Perfekt für diejenigen, die auch ein Elektrofahrrad fahren möchten. Egal ob in richtig anspruchsvollem Gelände oder auf leichten Schotterpisten. Hier ist für jeden das Passende dabei.

Die Radtour auf die Cima Larici ist ein Muss. Die Reise ist etwa 800 Höhenmeter und etwa 27 km hin und zurück.
Ich hätte nicht gedacht, dass es schöner sein kann als die anderen Radtouren, die wir hier geradelt haben, aber ja, auch das muss man einfach mitnehmen.
Der Start dieser Reise ist derselbe wie die Straße von Riva Del Garda zum Lago Di Ledro, wie in dem vorherigen Beitrag erwähnt, den ich gepostet habe.
Nach dem Restaurant bogen wir links statt rechts ab und die Straße wurde wirklich nur schöner. Auf der kleinen asphaltierten Straße, die sich den Berghang hinaufschlängelte, fuhren keine Autos, auf der einen Seite der Gardasee und auf der anderen die hohen Berge.

Nach einer guten Weile bergauf mit einer unbeschreiblichen Aussicht tauchte ein gemütliches Dorf namens Pregasina auf. Es war kein sehr großes Dorf weit oben in den Bergen, aber sie haben trotzdem ein unglaublich gemütliches Restaurant, also mussten wir vorbeischauen und das Essen probieren.

Nach einer großen und guten Portion Pasta ging es weiter hinauf Richtung Gipfel Cima Larici.

Denne utsikten var virkelig verdt turen sin 😍
Wir parkten die Räder ein kurzes Stück unterhalb des Gipfels und gingen die letzten Meter zu Fuß hinauf. Die Aussicht, die uns oben erwartete, war wie ein Foto.

Et syvkkelparadis er det ingen tvil om at det er her, men det er ikke det eneste, for dette er jo virkelig også et klatreparadis 😀
Så da var det å dra rett bort til Arco, den utrolig koselige byen bare 5 km nord for Torbole. Her var det bare å få kjøpt en bok over klatrerutene i området fortest mulig ⛰
I denne lille koselige byen er det et hav av klatrebutikker, ja det er vel stort sett det eneste som er i denne byen 🥳🤩

Det måtte gå som det gikk, vi var i butikkene til de stengte for dette var jo en drøm av butikker. Men…. med plassen vi har igjen å fylle opp med ting og klær i bilen så ble det så vidt plass til en bok, så vi fikk bare drømme oss bort i butikkene 😅
Og etter en pizza og is var det bare å komme seg tilbake før det ble mørkt. Pizzaen på Pizzeria Pace i Arco er virkelig verdt å prøve. Og isen i Italia er jo en klasse for seg selv, så det har blitt mange is her 🍦

Dagen etter skulle det klatres, og jeg klarte nesten ikke å vente. Det er jo en drøm å være på et sted som dette 😍
Med like mange klatrevegger i klatreføreren som det er i en gammel telefonkatalog, så var det nok å ta av 😃 Men, det er noen av rutene i boken hvor de letteste rutene er ganske så polert, så de vi prøvde å styre unna. Men det var nok annet å ta av 😃
Und zwischen Olivenbäumen und gemütlichen Straßen taucht eine schöne Mauer nach der anderen auf.

Der erste Ort, an dem wir ausgecheckt haben, war dies. Beim zweiten Tunnel südlich von Torbole liegt dieser Kletterbereich direkt neben der Straße, sodass es kein Problem war, ihn zu entdecken.

Nur einen Katzensprung von Arco entfernt befindet sich das Klettergebiet Massone. Hier gibt es rund 180 Routen mit allen Schwierigkeitsgraden zum Toben. Alles von 4a bis 9a verteilt auf mehrere Sektoren. Mit viel Essen und Trinken in der Tasche und vielen lustigen Routen blieben wir hier, bis es dunkel wurde.

Auch dieser Ort dann, Belvedere in Nago. Viel besser kann es nicht werden! Auch hier stehen ein Meer von Routen zur Auswahl und eine fantastische Aussicht auf den Gardasee.

Dieser Ort war definitiv auch einer meiner Lieblingsorte, Regina Del Lago. Er liegt an der Nordwestseite des Gardasees und hat viele schöne Strecken und ist auch hier absolut fantastisch mit Blick auf den Gardasee, wenn man die Wand hochkommt.

Und mit dem Jetboilen auf der Reise ist es kein Problem, Wasser zu kochen und gutes Essen und Kaffee zu erhitzen.

Tilbake fra turene må jeg få min daglige dose med hengekøye 😅

Og enda mer hengekøye 🥳

Obwohl es Oktober ist, hat es 19 Grad im Wasser und es ist unglaublich schön, abends ein Bad zu nehmen. Der Gardasee ist auch der größte See Italiens und liegt 65 Meter über dem Meeresspiegel. An seiner tiefsten Stelle beträgt er 346 m, daher kann es zu dieser Zeit auch kälter im Wasser sein, wenn die kalten Strömungen von unten heraufziehen.

Wir hatten das Glück, vom Schweizer Franz, der seit vielen Jahren hier wohnt, eine Tour durch die Gegend zu bekommen. Wir fuhren zum Passo Santa Barbara, einem kleinen Dorf auf der Passhöhe. Auch Radfahren ist hier möglich. Durch viele Serpentinen, 12,7 km und 1170 Höhenmeter ist man auf der Passhöhe, die man auch auf der anderen Seite für eine schöne Runde runterradeln kann.
Aber diesmal ging es von Santa Barbara auf den Monte Creino, nicht so viele Höhenmeter mehr, dafür aber mit einem einmaligen Blick auf den Gardasee.
Og med disse fine høstfargene og fjellene i bakgrunnen så fikk jeg føle på litt høst til tross for at det er godt over 20 grader ved sjøen 🍁

Cima Monte Creino 1290 m

Hier, wie an so vielen anderen Orten in der Gegend, gibt es viele Erinnerungen an den Krieg, mit Bunkern und Zivilisten in Hülle und Fülle. Das ist auch der Grund, warum es hier so viele schöne Wege/Straßen zum Radfahren gibt, da sie Kanonen und andere Dinge auf die Gipfel transportieren und kleine Straßen machen mussten, die heute von Radfahrern und Wanderern benutzt werden.
Das Bild unten ist von einem Bunker direkt unter der Spitze.

Etter en fin dag er det ingenting som er koseligere enn å nyte kvelden helt nede ved vannkanten og se solen gå ned bak fjellene 🥰

Og etter en fantastisk dag i fjellene blir det tidlig natta 😴

Takk for at du følger med på turen, håper du blir med videre og at du har fått noen gode ideer til hva du kan gjøre i dette området, om du skal hit en gang ☺️ Spør meg gjerne om du skal til området og lurer på noe 😃
Under kommer noen tips og bilder som jeg bare måtte legge ved også 🥰

Ich kann diese Fahrradwerkstatt Lab8 wirklich empfehlen, der Service hier ist unglaublich gut und die Person, die sie betreibt, weiß wirklich, was sie tut.

Utrolig deilig å bare nyte rolige dager her helt nede ved Gardasjøen også 🏖

Das Bild unten stammt von einer Radtour auf dem Weg zum Monte Baldo. Hier, aus etwa 800 Meter Seehöhe, gibt es eine gemütliche Einkehrmöglichkeit mit richtig schönem Blick auf Riva del Garda.

Mellom Riva Del Garda og Torbole, langs sjøen, finner man de fineste parkene og små koselige plassene 🌼

Erhalten Sie nützliche Tipps direkt per E-Mail!

Ungültige E-Mail-Adresse
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, Sie können sich jederzeit abmelden

Lassen Sie eine Antwort